11 Schritte zur besseren Forex Strategie und Expert Advisor!

Beitrag von ,

Heute habe ich ein paar weitere Tipps, wie Sie Ihre Forex Strategie besser machen können. Hier geht es nicht generell um automatische Systeme, denn auch diese basieren auf manuellen Ideen. So muss man sich mit der Strategie stets auseinander setzen und so machen wir dies hier im Team. Ich möchte, dass Sie dies verinnerlichen:

01. Identifizierung der Marktbedingungen für Ihre EA

Der Hauptgrund dafür, dass EAs in der Distanz nicht halten: Sie passen sich nicht an sich ändernde Marktbedingungen an. Ein EA zu bauen, um unter allen Bedingungen zu funktionieren, ist der Heilige Gral, den es nicht gibt. Es ist viel einfacher, ein EA zu bauen, der unter bestimmten Bedingungen gut funktioniert und diese Strategie zu nutzen, wenn die Bedingungen passen.

In Devisenmärkten gibt es sowohl Seitwärtsmärkte als auch Trends, die länger existieren, als so mancher denkt. Spielen Sie nicht immer gegen den Markt. Nutzen Sie Ihre Diskretion, um davon zu profitieren.

02. Einen Ausstiegsplan haben

Wissen Sie, was zu tun ist, wenn Ihr Range Trading EA in einem Breakout gefangen wird, oder Ihr Momentum EA das Opfer eines Short-Squeeze wird? Einen Exit-Plan zu haben, wenn sich die Marktbedingungen ändern, ist genauso wichtig wie die Ermittlung der Marktbedingungen.

Was tun, wenn die Situation ungünstig ist? Dies sind Fragen, die Sie sich stellen sollten: Sollten Sie Ihre Verluste vollständig reduzieren oder Ihre Handelsgröße reduzieren? Vielleicht können Sie sich mit einer Option absichern oder einen manuellen Handel tätigen, um das Risiko auszugleichen.

03. Nicht-korrelierte EAs verwenden

Das bringt uns zu unserem nächsten Punkt. Führen Sie mehrere nicht-korrelierte EAs über verschiedene Währungspaare, Zeiträume und Strategien aus.

- Haben Sie ein EA, das kurzfristig funktioniert? Bauen Sie jetzt eine, die auf den täglichen Charts funktioniert.

- Haben Sie ein EA, das auf Majors läuft? Wie wär's mit einem EA für exotische Währungspaare?

- Haben Sie ein EA, das algorithmisch ist? Warum nicht eine beliebige Copy-Trading-Strategie in Ihr Portfolio aufnehmen?

Je mehr Sie Ihren EA-Korb diversifizieren, desto robuster könnte Ihr Handel werden. Im Idealfall möchten Sie in einer Situation sein, in der ein EA die Leistung eines anderen ausgleicht, so dass Sie eine stetig wachsende Depotkurve haben.

04. Mehr Mittel für leistungsstarke EAs als für leistungsschwächere EAs bereitstellen

Möglicherweise ist die wichtigste Frage, die Sie sich als Systemhändler stellen müssen, "wie viel"?

Wie viel Geld Sie einem System zur Verfügung stellen, entscheidet darüber, ob Sie Ihre Ziele erreichen. Wenn Sie ein großartiges System haben und den falschen Betrag der Finanzierung zuweisen, wird es Ihnen nichts nützen, egal wie oft das EA richtig liegt.

Nicht jedes System muss die gleiche Mittelzuweisung erleben. Ein höherwertiges System kann einen größeren Teil Ihres Kapitals in Anspruch nehmen, und einem qualitativ niedrigerem Qualitätssystem wird weniger Kapital angeboten.

05. Handeln Sie weniger, wenn Sie in einem Drawdown sind

Die fünfte Möglichkeit, Ihr System zu verbessern: Reduzieren Sie die Größe Ihrer Trades, wenn Ihr EA einen Drawdown erfährt.

Das Sitzen auf Ihren Händen, wenn Ihr EA verliert, ist das beste Rezept für einen Totalschaden. Lernen Sie Ihre EA kennen und was Sie davon erwarten können. Wenn der Drawdown beginnt, dann nehmen Sie Dampf raus und senken die Positionen.

06. Weniger Kosten durch Handel auf einem Low-Spread-Konto

Eine der einfachsten Möglichkeiten zur Leistungssteigerung ist die Reduzierung Ihrer Kosten. Hohe Spreads sind in zweierlei Hinsicht schädlich. Eine offensichtlich und die andere nicht ganz so.

1.         Sie reduzieren Ihren Gewinn. Jeder zusätzliche Bruchteil eines Pip, den Sie bezahlen, kommt aus der Tasche Ihres Systems.

2.         Sie haben mehr verlorene Geschäfte. Je weiter du dich ausbreitest, desto mehr wirst du aufgehalten. So einfach ist das. Während Sie also einen Bruchteil eines Pips mehr bezahlen, könnte es bedeuten, dass Sie mehrere Pips verlieren, wenn ein Handel ausgestoppt wird.

Dies ist auch der Grund, warum Sie einen niedrigen Spread mit einer Kommissionsoption vorziehen sollten. Wenn die Kosten nicht im Spread enthalten sind, dann ist der Spread niedriger. Was bedeutet, dass Sie weniger ausgestoppt werden und öfter im Gewinn landen.

07. Minimieren Sie Ihren MT4-Arbeitsplatz

Die Ausführung ist wichtig, da sie am Ende des Tages den Unterschied zwischen einem profitablen und einem verlorenen Handel bedeuten kann. Wenn es um die schnellsten Marktbewegungen geht, können Millisekunden einen großen Unterschied ausmachen.

Ein wenig bekannter Trick zur Verbesserung der Ausführung ist es, die Anzahl der geöffneten Fenster in Ihrem MT4-Arbeitsbereich zu reduzieren. Schließen Sie insbesondere das Marktbeobachtungsfenster und alle nicht verwendeten Charts, da diese in der Regel sehr datenintensive Funktionen der Plattform sind.

08. Ein VPS verhindert Verzögerungen

Stellen Sie sich vor, Ihr EA lief auf dem Computer, der direkt neben dem Ihres Brokers saß und jede Verzögerung bei der Auftragsausführung ausschloss.

Mit einem gemeinsam betriebenen Virtual Private Server (VPS) erhalten Sie genau das. Ihr EA ist auf einem Rechner im Rechenzentrum des Maklers installiert, auf den Sie über das Internet zugreifen können. Dies verhindert nicht nur Verzögerungen, sondern bietet auch einen erheblichen Bonus an Zuverlässigkeit und Redundanz im Vergleich zum Betrieb Ihres EA auf Ihrem eigenen Computer.

09. Kennen Sie Ihre MAE und MFE

Die Kenntnis Ihrer Maximum Adverse Excursion (MAE) und Maximum Forward Excursion (MFE) gibt Ihnen einen entscheidenden Vorteil, wenn es darum geht, die Leistung Ihres Systems zu verbessern.

Ihr MAE wird Ihnen sagen, wie weit die Trades, die Ihr System platziert, typischerweise in den negativen Bereich gehen, bevor sie sich in den Gewinn erholen. Dies ist eine große Hilfe bei der Optimierung der Stop-Loss-Platzierung, die das Risiko-Rendite-Verhältnis der Geschäfte Ihres Systems verbessern kann.

In ähnlicher Weise wird der MFE Ihnen sagen, wie weit Ihre Trades typischerweise in die Gewinnzone gehen, bevor sie rückgängig gemacht werden. Auf diese Weise können Sie die gewinnbringende Komponente Ihrer Handelsstrategie optimieren.

Dienstleistungen wie myfxbook oder fxblue erlauben Ihnen, diese Reports kostenlos zu generieren, um Strategien zu beobachten.

10. Backtest Ihrer Strategie anhand von Live-Daten

Zu oft scheitern Handelssysteme, die auf dem Papier gut aussehen, wenn sie live gehen.

Manchmal liegt das am schlechten Systemdesign, aber oft liegt es daran, dass die Preisdaten schlecht waren, auf denen die Strategie getestet wurde. Stellen Sie sicher, dass Sie die Strategie auf den gleichen Daten testen, mit denen Sie sie handeln werden. Natürlich tritt das gleiche Problem auf, wenn Sie Ihren EA auf einem Demokonto ausführen. Hier brauchen Sie mindestens Eckdaten, die eine 99,9% Qualität bei Tests erlauben. Danach sollten Sie eine Strategien mit kleinen Postionen stets live testen, bevor Sie groß einsteigen.

11. Managen Sie Ihr "Systemhandelsgeschäft"

Anstatt sich auf die Verbesserung Ihrer Eintrittsregeln zu konzentrieren, lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den lukrativeren Bereich der Positionsermittlung.

Testen Sie insbesondere Ihre Strategie, indem Sie ein Scale-In-Modell ausführen, das zu gewinnenden Trades beiträgt. Dabei kann man bei wiederholten Einstiegssignalen auch im Verlust nachkaufen. Ebenso kann man Gewinner vergrößern und erst später glatt stellen. Dies ist eine der effektivsten Möglichkeiten ist, die Performance einer Strategie zu verbessern.

Indem Sie proaktiv sind und Ihr "Systemhandelsgeschäft" managen, verschaffen Sie Ihren EAs einen deutlichen Vorteil. Warten Sie also nicht, stellen Sie sich die folgende Frage: Welche dieser Ideen können Sie umsetzen, um die Leistung Ihres EA zu verbessern? Lassen Sie uns darüber in den Kommentaren sprechen. Wir sind auch für Tipps zu unseren EAs dankbar!