Die 5 größten Gefahren für Handelsroboter EA – Spekulation und Investitionen – Teil 2 | Robotrading

Die 5 größten Gefahren für Handelsroboter EA – Spekulation und Investitionen – Teil 2


In dieser Reihe zeige ich Ihnen wie Fundamentaldaten Devisenpreise bewegen und wie Sie dies in Ihrem automatischem Roboterhandel berücksichtigen können.

Devisenspekulation macht das Anlegen schwieriger

Der Forex Markt hat sich zu einem der größten Märkte weltweit entwickelt und wird von vielen Investoren täglich zur Diversifikation Ihrer Anlagen und natürlich auch zur Spekulation genutzt. Es ist aufgrund des großen Marktvolumens nicht möglich sich lange gegen den Markt zu stemmen oder gar den Wert einer großen Währung im Alleingang zu beeinflussen. Trotzdem wird hier heftig auch gegen  grundsätzliche langfristige Trends spekulierts.

Aus diesem Grund entwickeln sich kurzfristige Trends, denen die meisten Investoren nachlaufen. Sie können es diesen gleich tun mit Trendrobotern oder gegen den Trend handeln mit Cotra Trend Robotern.

Als

Profi Tipp

gebe ich Ihnen auf den Weg, dass je tiefer Sie in der Zeit Ihres Terminals gehen, desto spekulativer und unvorhersehbarer  die Bewegungen werden. Ein Widerstand z.B. auf einem 4 Stunden Chart hat eine größere Gültigkeit als der auf einem 5 Minuten Chart. Ebenso verhält es sich mit Trends oder anderen technischen Indikatoren. Handeln Sie grade zu Beginn auch mit Robotern eher auf höheren Zeiteinheiten.

Ausländische Investitionen

Investoren möchten Gewinne und Sicherheit für Ihrer Einlage. Den Gewinn bekommen Sie über Zinseinnahmen oder über Kursgewinne einer Währung. Die Sicherheit für Ihre Einlage in einer Währung hat bisher keine so große Rolle gespielt, da Staaten relativ selten pleite gehen. In den letzten Jahren schwebt der Pleitegeier allerdings über vielen kleinen aber auch großen Staaten. Die Angst vor diesen Pleiten lässt die Zinsen für Staatspapiere steigen. So kommen die Investoren in eine Zwickmühle zwischen höherer Verzinsung und der Gefahr einer Pleite.

Eine resultierende hohe Volatilität bietet Chancen

Für Sie als Trader, der automatische Handelssysteme nutzt, bedeutet dies eine höhere Volatilität an den Märkten. Hier kann ich nur raten sich nichts vorzumachen und keinem Politiker zu trauen. Machen Sie sich immer die schlimmste Situation vor, in die Ihr Handelssystem kommen kann. Denn es wird irgendwann passieren, das ist eine statistische Sicherheit. Zu meiden sind in solchen Zeiten Systeme, die auf Seitwärtsbewegungen mit einer kleinen Spanne aus sind oder starre Grid Systeme, die in einem hohem Maß nachkaufen. Um Ihnen das zu verdeutlichen, stellen Sie sich Ihr Handelssystem vor und wie es bei der 10 Cent Bewegung des Schweizer Franken gegen den Euro aufgrund der Notenbank Intervention ausgesehen hätte. Trends verlaufen zudem im diesen Zeiten länger und stärker sowie findet der Wechsel oft nur in einer Nacht statt. Wenn Sie dann falsch positioniert sind, kann das fatale Folgen haben. Es wird dabei so viel Geld umgeschichtet, dass Sie keine Gelegenheit bekommen, so schnell aus der Position rauszukommen.

Lesen Sie im dritten Teil wie die Geldmengenausweitung den Wert einer Währung beeinflusst und wie meine abschliessenden Tipps für Ihre Expert Advisor Ihren Gewinn verbessern können.

© FID Verlag GmbH , alle Rechte vorbehalten
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
JaNein
Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu verfassen
Ähnliche Artikel