Volatility Factor Expert Advisor im Test – EA von den Wallstreet Forex Machern | Robotrading

Volatility Factor Expert Advisor im Test – EA von den Wallstreet Forex Machern

 

Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test – Bild 1Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test - Bild 1.Volatility factor ea logoDer Volatility Factor EA wird seit kurzen beworben und rühmt sich wieder die Lösung in unserer Suche nach dem geeigneten Handelsroboter zu sein. Leider wird es wohl auch hier nur wenn überhaupt zu einer Depotbeimischung reichen, denn der Volatility Factor EA nutzt einige Techniken, die gefährlich fürs Depot sein können.

Einfache Handelsstrategie stark gewürzt

Der Volatility Factor EA handelt in Trendrichtung einer höheren Charteinheit, die Trades selbst werden auf 15 Minuten ausgeführt. Es handelt sich hier also um einen Scalper, der zudem 10-15 Pips als Take Profit angibt. Das SL soll dabei bis zu 380 Pips groß sein, also bis zum 30 fachen des TP. Natürlich wird dies nur selten getroffen, wenn dann müssen Sie sich im klaren sein, dass dann der Gewinn von 30 positiven Trades weg ist. Es kommen aber auch viel höhere TP vor, sodass sich dies im Live Test des Herstellers die Waage hält. Der Hersteller spricht zudem im Werbetext davon wie schwierig es ist den richtigen Einstieg in einen Trade zu finden. Die Lösung ist für ihn hier die Volatilität. Er steigt also in den Trade ein, wenn die Volatilität steigt. Dann geht er also von einem fortsetzten des Trends aus. Im Grunde eine stimmige Handelsstartegie.

Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test – Bild 2Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test - Bild 2.Volatility factor ea backtest

Grid Trading im GBPUSD

Ich komme nun zu den Nachteilen der Handelsstrategie, die ganz offensichtlich sind. Es wird nur der GBPUSD gehandelt. Dies hat den einfachen Grund, dass dieses Währungspaar schöne Wellen ausbildet und somit der Preis immer „zurückkkommt“. Trends sind nicht so abrupt und stark. Ich habe dieses Währungspaar schon immer als die Mutter der Grid und Martingale Paare abgehandelt. Auch der Volatility Factor EA nutzt eine Grid Handelsstrategie. Er kauft bei primären Signal und kauft dann bei neuen Signalen in der gleichen Größe nach. Ein Vorteil davon ist, dass es zu keiner unkontrollierten Erhöhung der Positionsgrößen kommt wie im reinem Martingale. Zudem werden Sie nicht von vielen SL im Trading behindert. Der Nachteil ist allerdings immer noch, dass Sie bei einem falschem Signal weiter nachkaufen und das Depot Minuspositionen aufbaut. Ist das Depot groß genug, sollte dies aber kein Problem sein.

Nachkaufen wenns gut läuft.

Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test – Bild 3Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test - Bild 3.Volatility factor ea performanceWas mir an diesem EA sehr gefällt, ist wie schon bei Wallstreet EA, die Tatsache, dass er auch weiter kauft, wenn er Positionen im Plus hat. Somit haben Sie nicht nur die Nachteile, sondern auch Vorteile des Nachkaufens und bauen ein positives Grid auf. Zudem werden die Gewinne mit Trainling Stop laufen gelassen. Maximale Gewinne lagen bei knapp 200 Pips, der maximale Verlust lag bei 164 Pips.

Die Schwäche in den USA und England ausnutzen

Solange beide Wirtschaften ähnlich schlecht performen, sind EAs wie der Volatility Factor, die auf Seitwärtsbewegungen im GBPUSD setzen, zu empfehlen. Dies sehe ich hier genauso. Setzen Sie Ihr Risiko allerdings runter. Die Positionsgröße sollte pro 5000 Euro Depot 0.01 betragen, es können bis zu 12 Trades offen sein. Damit fahren Sie relativ sicher. Das Risiko, welches der Hersteller nutzt, ist definitiv zu hoch. Für den EA sprechen allerdings die Risikobegrenzung sowie das positive Grid. Sollte der GBPUSD allerdings aufgrund der Überperformance einer Wirtschafts zu längeren Trends neigen, rate ich dazu den Volatility Factor abzustellen oder das Risiko weiter zu vermindert. Im Moment aber ist der Volatility Factor eine Empfehlung Wert. Ich werde die Depots weiter beobachten und bei Änderungen berichten.

Weitere Test Depots des Volatility Factor EA

Für diesen Test habe ich Daten aus diesem Hersteller Konto genutzt http://www.myfxbook.com/members/volatilityfactor/volatility-factor-alpar… . Sie finden alle Depots des Herstellers hier http://www.myfxbook.com/members/volatilityfactor . Auch habe ich mir die noch recht kurzen Depots von weiteren Myfxbook Usern rausgesucht. Aufgrund der kurzen Laufzeit und des Anfangs in einer schlechten Phase sind diese negativ. Ich gehe davon aus, dass diese aber drehen sollten. Sie sollten diese auf jeden Fall auch unter die Lupe nehmen.

http://www.myfxbook.com/search/volatility%20factor
http://www.myfxbook.com/members/1000bay/volatility-factor-demo/275151
http://www.myfxbook.com/members/briantlimr/volatility-factor-fxtradingreviewscom/275044

Volatility Factor EA: Recht teuer aber mit Geld Rückgabe Garantie

Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test – Bild 4Volatility Factor Expert Advisor EA von den Wallstreet Forex Machern im Test - Bild 4.Volatility factor ea feauturesMit 299 US$ ist der EA relativ teuer, dafür dass die Strategie relativ simpel ist. Sie können den Volatility Factor Expert Advisor aber 60 Tage ausprobieren und über Clickbank ohne Angaben von Gründen zurückgeben.

Der Volatility Factor EA ist durch einen Nachfolger abgelöst -> einen Volatility Factor 2.0 Expert Advisor Test finden Sie demnächst in unserer Datenbank!

© FID Verlag GmbH , alle Rechte vorbehalten
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
JaNein
Teile diesen Beitrag:
Kommentare

Volatility Factor v7 läuft ganz gut im live Konto (ActivTrades). Ich lasse zwei Währungspaare EUR/USD und GBP/USD seit 17. Februar 2016 laufen. In den vorausgegangenen Jahren performte GU besser als EU. Seit Anfang 2016 hat sich das geändert, jetzt performt der EU sehr gut im grünen Bereich und der GU hat immer wieder Einbrüche und läuft im Moment leicht im roten Bereich. Die Einbrüche beim GU kamen beim Überprüfen immer durch die Strategie 2 des EA`s – jetzt habe ich diese für den GBPUSD gesperrt. Ich laße diesen EA weder mit -recovery- noch aggressiv laufen (hohe drawdowns möglich) und benutze kein evtl. empfohlenes alternatives Kundensetting sondern -Standard Setting-, das ich leicht an mein persönliches Risikoempfinden anpassen kann. VF wurde mein Lieblings-EA ist seriös und macht guten Gewinn.
Wünsche allen erfolgreiches Traden!
Annemarie

Kommentar von Ann-Marie, 2016-04-22 15:50:18

Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu verfassen
Ähnliche Artikel