Wieso eine Expert Advisor Optimierung nicht immer Sinn macht und keine besseren Einstellungen bringt | Robotrading

Wieso eine Expert Advisor Optimierung nicht immer Sinn macht und keine besseren Einstellungen bringt

Ich hatte Ihnen versprochen, den Zig Zag Channel EA nach den durchaus vielversprechenden Backtests im EURUSD zu optimieren. In diesem Artikel stelle ich für mich einige Regeln auf und zeige Ihnen wie ich so eine Optimierung durchführe. Es sind einige Herausforderungen aufgetaucht, die ich in die Entscheidungsfindung einbauen möchte.

Ausgehend vom Zig Zag Channel EA wollte ich den TP, SL und die Breakpips optimieren. Der Computer sollte also alle Möglichkeiten durchspielen und mir sowie Ihnen die besten Einstellungen präsentieren. Soweit die einfache Theorie. In der Praxis muss eine Spanne gewählt werden. Hier möchte ich den TP von 10-100, SL von 10-100 und die Breakpips von 5-30 Pips als Spanne wählen. Alle Einstellungen werden in Sprüngen von 5 Pips ausprobiert.

Ich optimiere auf einem sehr schnellem aktuellem PC. Trotzdem dauern Optimierungen je nach dem wie viele Optionen durchprobiert werden, auch lange. Wie lange, erfahre ich erst, wenn die ersten Backtests gelaufen sind und der Computer dies hochrechnen kann. In unserem Fall, war ich sehr überrascht wie langsam dies vonstatten ging. Wie ich schon geschrieben habe, sind die einzelnen Backtests schon sehr langsam verlaufen. Diese brauchten bis zu 2 Stunden pro Backtests.

Der Zeitaufwand übersteigt die Aussagekraft der Optimierung

Die erste Hochrechung des Computers nach ganzen 8 Stunden, belief sich auf knapp 200 Stunden. So einen lahmen Expert Advisor habe ich zwar schon erlebt aber noch nie versucht zu optimieren. Ich beschloss also abzubrechen, denn 8 Tage sind hier definitiv zu viel, vor allem weil die ersten Backtests von Computer schon verworfen wurden, da Sie das Kapital aufgezerrt hatten.

Wann lohnt eine Optimierung?

Ich schaute mir also noch mal die bereits gemachten Backtests an und beschloss in diversen Foren nach besseren Einstellungen zu suchen. Die Backtests, die ich bereits im EURUSD gemacht habe, zeigen das eines der besten und stabilsten Ergebnisse, die man wohl mit diesem EA erzielen kann. Für mich bedeutet dies zudem, dass ich noch mehr Wert darauf legen werde, wieso ein Handelsroboter handelt. Ist der Indikator nicht so optimal wie es sich hier rausgestellt hat, werde ich keine Optimierung versuchen oder diese abbrechen. Ich wende mich dann anderen Strategien zu.

Der Zig Zag Channel EA kann von mir also zum Live Trading nicht uneingeschränkt empfohlen werden.

Im EURUSD zeigt er aber durchaus gute Ergebnisse.

Der Indikator ist allerdings als Informationsquelle für alle Währungspaare im Trading durchaus zu empfehlen.

© FID Verlag GmbH , alle Rechte vorbehalten
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
JaNein
Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu verfassen
Ähnliche Artikel