10 Anzeichen eines gefälschten Myfxbook-Kontos | Robotrading

10 Anzeichen eines gefälschten Myfxbook-Kontos

MyFxBook erlaubt es, herauszufinden, wie gut ein Handelssystem ist und ob der Trader dahinter seriös ist oder eher betrügen möchte. Ich zeige Ihnen heute 10 Punkte, an denen Sie einen MyFxBook-Account relativ schnell beurteilen können.

1: „Track Record verified“.

Ein grünes Häkchen neben dem „Track Record verified“ ganz oben auf dem Konto zeigt an, dass die vom Kontoinhaber angegebenen Informationen mit dem übereinstimmen, was die Broker an Myfxbook übermitteln. Das bedeutet, dass die angezeigten Trades, Ein- und Auszahlungen vom Broker bestätigt wurden. Es bedeutet auch, dass das Konto echt ist und nicht nur eine Demo.

2. „Trading priviligies verified“.

Die „Trading Privilegien verifiziert“ ist ein weiteres Häkchen. Es bedeutet, dass die Person, die diese Ergebnisse als Beweis vorlegt, tatsächlich die Rechte hat, das Konto für den Handel zu nutzen. Beide Punkte sollten bei seriösen Anbietern ein grünes Häkchen besitzen.

3. Echter Broker

Als Myfxbook begann, war die Liste der unterstützten Broker ziemlich kurz. Momentan wird an der Stelle(direkt unter dem Namen des Systems steht der Broker)jedoch praktisch jeder MT4-Broker unterstützt. Jeder ausgeführte Handel wird über einen MQL4-Server verifiziert. Um den Überblick zu behalten, hat Myfxbook bestimmte Server als zu einem bestimmten Broker gehörig aufgelistet. Es ist jedoch trotzdem möglich, einen „gefälschten“ Server einzurichten, der sich wie ein MQL4-Server verhält, um Handelsergebnisse zu liefern. Da sich kein tatsächlicher Broker hinter dem Server befindet, wird er als „Other (MT4)“ aufgeführt und hat keine grünen Häkchen, um die Punkte 1 und 2 zu überprüfen.

4. Gain & absolute Gain

„Gain“ bedeutet hier für den Gewinn aus der Ersteinzahlung. „Absolute Gain“ ist eigentlich der Overall Return on Investment (ROI), also der wirkliche prozentuale Gewinn. Der „Gain“-Teil kann leicht manipuliert werden, wenn Sie einen wirklich winzigen Betrag als Ersteinzahlung einsetzen, z.B. $1. Tun Sie dies, dann fügen Sie weitere $100 hinzu und verdienen $100 mehr. Der absolute Gewinn wird etwas unter 100% liegen, aber der Gewinn wird 100 000% betragen. Ziemlich beeindruckend, nicht wahr? Diesen Zahlen ist also erstmal kein Gewicht beizumessen!

5. Benutzerdefiniertes Startdatum

Ich denke, das bedarf wirklich keiner Erklärung. In der Lage zu sein, ein individuelles Startdatum für die in Ihrem Konto angezeigten Ergebnisse festzulegen, bedeutet, dass Sie einfach Ihre besten Momente auswählen können und niemand wird Ihre Fehler sehen können. Natürlich kann es auch Gründe geben, wenn beispielsweise das Datum abweicht, aber meist wird es zum Betrügen genutzt.

6. Echtes Konto oder Demo

Wie ich bereits in Punkt 1 erwähnt habe, ist es möglich, ein Demo-Konto als ein Live-Konto zu tarnen. Da sich Demos grundsätzlich anders verhalten als Live-Konten und die Bedienungen in einer Demo zu optimal sind, ist dieser Punkt sehr wichtig. Bei sehr vielen Strategien entscheidet dies über Sieg oder Niederlage. Es muss also ein Live-Konto mit einem echten Broker hinterlegt sein.

7. Open Trades

Es ist möglich, dass ein Kontoinhaber seine Eigenkapitalkurve manipuliert, indem er offene negative Trades einfach nicht schließt. Da Trades erst bei Abschluss im Myfxbook-Konto erscheinen, kann das Konto weiterhin Top aussehen, obwohl es schon längst Schrott ist. Die Drawdown-Registerkarte legt jedoch alle Trades offen. Zum Beispiel ist es definitiv kein gutes Zeichen, wenn der Drawdown eines Händlers regelmäßig auf 60% bis 80% fällt. Da das Seitenpanel des Kontos nur den maximalen Drawdown anzeigt, ist die Registerkarte hier eine bessere Wahl. Bei Drawdowns von über 50% können Sie das System direkt streichen.

8. Alter des Kontos

Es ist eher die Regel, dass Konten nur kurzfristig erfolgreich sind. Deshalb müssen Sie nach einer längeren Handelsgeschichte suchen –es ist schwieriger, den Erfolg über einen längeren Zeitraum vorzutäuschen, sagen wir zwei oder drei Jahre.

9. Screenshots

MyFxBook bietet diverse Methoden, um das Depot direkt in eine Webseite einzubinden. Die Bilder sollten also anklickbar sein und direkt zu dem Konto führen, wo das Konto verfolgt werden kann. Wenn lediglich Screenshots genutzt werden, dann zeigt das nur ein momentanes Abbild und soll Sie sicherlich täuschen.

10. Kontoübersicht öffnen

Eine offene Historie bedeutet, dass Sie alles sehen können, was auf diesem Konto passiert ist, und entscheiden können, ob Sie dieser Person vertrauen wollen oder nicht. Natürlich ist es sinnvoll, aktuelle Trades zu verstecken (schließlich will niemand ohne Bezahlung kopiert werden), aber es gibt keinen legitimen Grund, Ihre gesamte Historie geschlossen zu halten. Es sei denn, es geht darum, schlechte Taktiken wie Overleveraging, Verlieren von Trades, Martingale usw. zu verstecken.

Wenn Sie stets diese Punkte vor Augen haben, dann sollte es für Sie bereits jetzt einfacher sein, zu beurteilen, ob ein MyFxBook-Konto vertrauenswürdig erscheint oder totaler Betrug ist!

© FID Verlag GmbH , alle Rechte vorbehalten
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
JaNein
Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu verfassen
Ähnliche Artikel