3 einfache Tipps um Ihre Gewinnchancen pro Trade zu steigern | Robotrading

3 einfache Tipps um Ihre Gewinnchancen pro Trade zu steigern

Mehr als nur eine Münze werfen

Wir möchten alle Gewinne an der Forex machen. Sie sind aber ein cleverer Trader und lesen meinen Blog, um automatisch diese Gewinne mit Handelsrobotern zu generieren. Trozdem zeige ich Ihnen gerne Wege, um Tradeentscheidungen von Expert Advisorn besser beurteilen zu können. Damit bekommen Sie Werkzeuge an die Hand, um schlechte von guten Robotern zu unterscheiden.

Suchen Sie Roboter mit hohen Gewinnchancen pro Trade

Im Forex Handel sei es manuell oder automatisch geht es darum, Trades auszuwählen und nur die auszuführen, die eine sehr hohe Gewinnwahrscheinlichkeit haben. Dies ist natürlich leicht gesagt. Ich zeige Ihnen aber wie Sie diese Wahrscheinlichkeit dauerhaft erhöhen können, um schlechte Trades zu meiden. Ich werde Ihnen dies anhand eines Beispieles erläutern.

1. Indikatoren helfen aber Achtung!

Erprobte Indikatoren, die ich Ihnen schon gezeigt habe helfen Ihnen, Trades nicht aus dem Bauch heraus zu handeln. Ich nehme hierzu den Stochastic Indikator, der mit anzeigt wann ein markt über ge- oder verkauft ist.Je höher die Zeiteinheit auf der Sie diesen anwenden, desto wahrscheinlicher ist eine Trendumkehr oder eine Trendpause. Auf einem Tageschart kommt diese Konstellation zwar nicht so häufig vor aber wenn dann ist diese sehr aussagekräftig für eine Trendumkehr. Auf 15 Minuten dient diese eher als Einkaufsmöglichkeit in den Trend.

Bitte achten Sie allerdings darauf, dass mehr nicht mehr hilft. Zu viele Indikatoren machen eine Handelsstrategie zu komplex und zu träge.Ich nutze pro Handelsstrategie oder auch Handelsroboter 2-3 Indikatoren.

2. Mischen Sie Indikatoren mit weiteren Erkenntnissen wie Kerzenanalyse, Fundamentaldaten oder Trendlinien.

Schauen Sie sich einen 4 Stunden Chart an. Sie sehen Hochs und Tiefs, die sich oft ausbilden müssen. Ganze scharfe V Formationen sind eher selten, um auf Preisshocks zurückzuführen, die aber schwer zu handeln sind. Wir suchen also die Zonen, die ein Tal oder Berg Plateu anzeigen. Befinden sich diese sogar in einer Überge- oder überverkauftem Bereich, haben Sie weiterhin Ihre Chancen erhöht, dass der Trade sich in Ihre Richtung entwickelt.

Mixen wir das Ganze mit einer neutralen Kerzenformation wie dem Doji, den Sie unten sehen können. Dies sagt lediglich aus, dass sich hier Käufer und Verkäufer ebenbürtig sind und es keine klare Meinung über den weiteren Kursverlauf gibt. Der Anfangs und Schlusskurs ist gleich.

3 einfache Tipps um Ihre Gewinnchancen pro Trade zu steigern – Bild 13 einfache Tipps um Ihre Gewinnchancen pro Trade zu steigern - Bild 1.DojiQuelle: http://www.cfx-broker.de/doji

3. Verhältnis von SL zu TP beeinflussen

In jeder Tradesituation müssen Sie wissen, wie viel Sie gewinnen können und wie viel Sie verlieren dürfen. Dieses Verhältnis sollte im klassischem Sinne immer um 2:1 für den Gewinner stehen. Wenn Sie also 100 Pips gewinnen können, dann darf der mögliche Verlust in diesem Trade lediglich 50 Pips betragen. Dies ist ein Schutz für Ihr Depot und Ihre Strategie. Wenn Sie einen Trade in so einer Konstellation gewinnen, dürfen Sie danach 2 mal verlieren und sind immer noch auf dem Ausgangspunkt in Ihrem Depot. Nur so sichern Sie ein weiters Trading, denn so dürfen Sie immer öfters verlieren als gewinnen!

3 einfache Tipps um Ihre Gewinnchancen pro Trade zu steigern – Bild 23 einfache Tipps um Ihre Gewinnchancen pro Trade zu steigern - Bild 2.Doji trade beispiel

Zurück zu unserem Beispiel:

Wir haben also auf dem Chart so einen Doji identifiziert. Er hat zwar einen kleinen Körper aber das ist ok so. Zudem sind wir im überverkauftem Bereich und es sieht nach einer Widerstandszone aus. Nun setzen wir unseren SL 10 Pips unter den Docht der Kerze und den TP auf 2*SL. Sie können die Chance des Trades hier noch weiter erhöhen indem Sie auf eine Bestätigung warten. Diese kann die Farbe der nächsten Kerze sein, wenn diese grün also steigend eröffnet.

Dies ist nur ansatzweise eine komplette Handelsstrategie aber sie zeigt deutlich wie verschiedene Komponenten Ihre Tradingentscheidung verbessern können. Auf diese Weise sollten natürlich auch Handelsroboter handeln oder von Ihnen überwacht werden.

Geduld ist der Schlüssel oder Weniger ist manchmal doch Mehr

Der Merksatz darf hier nicht fehlen: Je höher die geplante Eintrittswahrscheinlichkeit sein soll, desto seltener werden Ihre Trades. Hier müssen Sie sich bewusst machen, dass solche Trades nicht jede Stunde kommen. Für eine höhere Aussagekraft müssen Sie Ihren Zeithorizont erweitern und auf 1 und 4 Stunden oder Tagescharts handeln. Hier können Sie aber mehrere Devisenpaare abdecken, sodass auch am Tageschart genug Trades für Sie verbleiben, diese aber besser gewählt sind.

© FID Verlag GmbH , alle Rechte vorbehalten
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
JaNein
Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu verfassen
Ähnliche Artikel