kostenloser De Marker Expert Advisor im Test samt Backtest

Handelsstrategie des De Marker EA

kostenloser DeMarker EA von Lifeasdreamkostenloser DeMarker EA von Lifeasdream.Der EA wird einem ausführlichem Backtest und Beschreibung unterzogenDer DeMarker Expert Advisor von Lifeasdream.org ist ein typischer Vertreter für Trendfolge EA. Wie ich bereits in meiner Erklärung zum De Marker Indikator beschrieben habe, kann man anhand des Indikators entweder Trendphasen bestimmen oder diesen auch gegen den Trend handeln, da er auch die Trendstärke misst und so Trendwenden in Form von über gekauften oder überverkauften Situationen anzeigt. Hier wird sich aber auf die Trendfolge beschränkt. Ich weiß, dass die Leser also Sie sehr an meinen Backtests interessiert sind, deshalb halte ich mich nicht weiter lange auf und gehe darauf ein.

Einstellungen des DeMarker EA

Die Einstellungen für diesen kostenlosen Expert Advisor sind Ihnen wahrscheinlich schon gut bekannt, trotzdem habe ich diese für Sie nochmal übersetzt und erklärt:

user_tp: Hier können Sie das TP eingeben. Dies wird allerdings nicht in Pips, sondern als Währung also absolut eingegeben, hier in Euro.

user_sl: Hier der SL als absolute Menge also in Euro nicht in Pips.

use_tp_sl: Mit 1 wird die Order anhand der TP und SL Werte geschlossen. Bei 0 wird diese geschlossen, wenn es ein entgegengesetztes Signal gibt.

profit_lock: Dies ist eine Art Trailing Stop, es wird also der Gewinn gesichert, wenn er die Menge in % des TP erreicht hat (von 0.5 (50%) bis 0.9 (90%).

money_management: 1 für MM an, 0 für MM aus. Wenn das MM aus ist, dann wird die kleinste Menge gehandelt, die Sie unter min_lots eingegeben haben.

min_lots: Dies ist die kleinste Startposition für den EA

risk: Dies ist eine prozentuale Risiko Angabe. Diese wird von der freien Margin berechnet. Es bedarf, dass MM an ist aber Progression auf 0 ist.

progression: Hier stellen Sie die Positionserhöhung ein, wenn Sie verlieren. 0 heisst keine Progression, 1 bedeutet Sie erhöhen anhand der D’Alembert Progression, 2 anhand von Martingale also verdoppeln, 3 anhand der Fibonacci Sequenz 1,2,3,5,8,13,21,34,55 usw.

D’Alembert Progression: Dies ist eine weitere interessante Art des Nachkaufens. Hier verdoppeln Sie nicht, sondern erhöhen um eine Einheit nachdem Sie verloren haben und senken um eine Einheit, wenn Sie gewonnen haben. Dies machen Sie so lange bis Sie wieder bei Ihrer Startgröße angekommen sind.

demarker: Anzahl der Kerzen, die für die Berechnung herangezogen werden sollen.

Backtests immer mit 99,9% Qualität auf Tickdaten Basis

Meine Weg des entsprechen der höchsten Qualitätsstufe, die man im Metatrader erreichen kann. Ich komme mit meinen Tickdaten also jedem Kurs der auch wirklich in diesem Devisenpaar vorlag auf eine Qualität von 99,9 %. Damit können Sie davon ausgehen, dass Sie keine höhere Aussagekraft aus einem Backtest mehr ziehen können. So haben wir wenigstens die Vergangenheit als Risikofaktor auf ein Minimum beschränkt.

Standardeinstellungen im Backtest

2008-2013 auf M15 in EURUSD mit 10.000 Euro

Zuerst teste ich natürlich die Standardeinstellungen, um mir ein Bild davon machen zu können wo erste Ansatzpunkte für eine Optimierung vorhanden sind. Wie immer teile ich Ihnen mit, welche Einstellungen ich zu dem Standard geändert habe. Wenn nicht dabei steht Sinnes also Standardeinstellungen

In den Standadeinstellungen scheitert der Indikator und somit auch der EAIn den Standadeinstellungen scheitert der Indikator und somit auch der EA.Hier sind TP und SL nicht optimiert und nur willkürlich gewähltMit meinen Tickdaten und 99,9 % Backtest Qualität kann ich hinter jeden EA schauenMit meinen Tickdaten und 99,9 % Backtest Qualität kann ich hinter jeden EA schauen.Zudem teste ich immer lange Zeiträume hier 2008 bis 2013Man sieht es ganz deutlich aber die Standardeinstellungen funktionieren so nicht. Der Stopp Loss und TakeProfit sind nicht optimiert und sicherlich mit 40 Pips einfach willkürlich gewählt. Ich würde diesen EA lieber mit der Option testen, dass der Indikator für die Gewinnmitnahme oder Stopp Loss verantwortlich ist. D.h. die Position wird geschlossen wenn der Indikator eine gegenteilige Einschätzung liefert.

2008-2013 auf Daily in EURUSD mit 10.000 Euro

use_tp_sl: 0

Auf einem Tageschart werden die Signale sehr seltenAuf einem Tageschart werden die Signale sehr selten.Der EA macht aber Gewinne, da die Trends länger werdenDer EA bedarf einer aufwendigen OptimierungDer EA bedarf einer aufwendigen Optimierung.Ein einzelner Indikator ist schwer profitabel zu bekommen, da muss ein Mix herHier funktioniert der EA schon viel besser allerdings sind es viel zu wenige Trades, das bedeutet es werden zu wenige Signale geliefert. Wir müssten also die Anzahl der Kerzen verkleinern die hier in den Indikator einspielen, um mehr Trades zu erreichen. Oder wir wählen einfach der kleineren Zeiteinheit. Die zweite Variante halte ich für viel schwieriger, da die Werte optimiert werden müssen. Bei der Ersten bekommen wir kürzere Trends.

Optimierung nötig aber zu aufwendig

Es ist wie ich befürchtet habe. Der De Marker Indikator bedarf eines weiteren Filters wie Sie ihn in meinem De Marker Trendlinie EA finden. Im Zusammenhang mit Trendlinien scheint der Indikator viel besser zu funktionieren. Um diesen kostenlosen EA in ein profitabel zu verwandeln, bedarf es einer ausgiebigen Optimierung d.h. das alle Kombinationen ausgehend vom TakeProfit, Stopp Loss aber auch dem Indikatorwert durchgegangen werden, um die besten Werte zu ermitteln. Sie können sich das leicht ausrechnen. Bei nur drei zu optimieren entwerfen, die 20-50 Ausprägungen haben, müssen Sie alles aus multiplizieren und erhalten schnell eine Anzahl von mehreren 10.000 Durchläufen. Im Klartext heißt das, dass der Computer zum Beispiel 50.000 Backtests mit verschiedenen Werten durchführt und dann die besten anzeigt. Für diesen EA würde dies locker mal 2-3 Monate in Anspruch nehmen natürlich je nach Hardware die zur Verfügung steht.

Wenn allerdings der Indikator in den Standardeinstellungen sich schon nicht so gut schlägt und die Währung auf dem man diese nutzt sehr zum Indikator passen muss, macht das Ganze wenig Sinn. Insgesamt kann ich den EA also nur zu Anschauungszwecken empfehlen, um ihn mal in einer Demo zu traden oder für den Backtest. So schließe ich lieber das Thema hier und wir können zum nächsten Expert Advisor übergehen. Wenn Sie den DeMarker mögen, schauen Sie sich den anderen kostenlosen Tom Demark Lines inidkator Trendlinien EA an.

kostenlos
Tag und Nacht
Für Anfänger & Fortgeschrittene
Spekulative Trader
Ähnliche Artikel
© FID Verlag GmbH , alle Rechte vorbehalten
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
JaNein
Teile diesen Beitrag:
Kommentare
Bitte loggen Sie sich ein um Kommentare zu verfassen